CHRIS COSMETIC

Praxis für ästhetische Medizin in Burghausen

Fadenlifting - Venuslift


Die alternative Anti-Aging Behandlung


  • bei Elastizitäts-Verlust der Haut
  • bei hängendem, erschlafftem Gewebe
  • für Menschen, die keine operativen Eingriffen wünschen



Mit zunehmendem Alter kommt es durch den ständigen Einfluß der Schwerkraft zu einem mehr oder weniger ausgeprägtem Verlust an Elastizität.

Mit Fadenlifting kann man die innere Stützstruktur von Haut und Gewebe wirkungsvoll kräftigen. Dabei werden nicht - wie man vielleicht vermuten möchte - die Falten gestrafft indem man Fäden unter der Haut spannt. Die Glättung ensteht auf vollkommen natürliche Weise: um den eingebrachten Faden bildet die Haut neue Collagenfasern, die das Volumen der Haut erhöhen und so Fältchen und Falten glätten. Der Faden ist also nur der Auslöser des Lifting-Effektes.


Diese PDO Fäden werden seit langem in der plastischen Chirurgie verwendet, sie lösen sich nach 6-8 Monaten in ihre Grundbausteine Wasser und Kohlendioxid auf. Der volle Effekt ist erst nach 4 - 8 Wochen sichtbar und sollte dann erst begutachtet werden. Selten sind Nachkorrekturen erforderlich. Das Ergebnis ist ein bis zwei Jahre sichtbar und die Behandlung kann jederzeit wiederholt werden. Außerdem bietet sich ergänzend eine zusätzliche Volumensubstitution mit Hyaluronsäure an und eventuell eine Ruhigstellung der Muskulatur zur Beruhigung der Mimik mit Botox an, um das Ergebnis zu optimieren.


Diese Behandlung ist hervorragend für jeden, der einen operativen Eingriff ablehnt.

Es werden sehr gute Ergebnisse erzielt. 


Die PDO-Fäden werden in der Regel sehr gut vertragen. Sehr selten erfolgen nach dieser Behandlung Hautreaktionen wie leichte Druckempfindlichkeit oder Juckreiz. Diese möglichen Reaktionen im Anschluss an das Fadenlifting klingen innerhalb der nächsten Tage wieder vollständig ab. 

Nach einem Fadenlifting sollten Sie für einige Tage auf Sauna, Schwimmbad und UV-Bestrahlung verzichten.

Patienten, die mit Antikoagulanzien oder Thrombozytenaggregationshemmern (z.B. ASS) behandelt werden sollten, sofern es gesundheitlich möglich ist, die Einnahme zwei Tage vor einem Fadenlifting aussetzen. Im Anschluss kann die Einnahme fortgesetzt werden.

Kosmetikprodukte sollten erst am Folgetag verwendet werden.