CHRIS COSMETIC

Praxis für ästhetische Medizin in Burghausen

Falten-Korrektur


Ästhetik - ganz natürlich!

 

Sie möchten dem Trend der Gesellschaft folgend, jung und dynamisch bleiben? Doch Stress und Hetze machen sich in ihrem Gesicht bemerkbar. Aus den anfänglich schmeichelhaften Fältchen entwickeln sich zusehends störende Falten und auch ihr Gewebe büßt an Straffheit ein. Diese "Schönheitsfehler", die ihr Äußeres älter und unattraktiver erscheinen lassen, können sie mit Leichtigkeit beheben.

 

Hyaluron kann bis zum 1.000-fachen des Eigengewichts an Wasser aufnehmen und es langsam an die Umgebung abgeben. Eine einfache intrakutane Injektion mit Hyaluronsäure  genügt, um Unregelmäßigkeiten und Falten auf sanfte Weise verschwinden zu lassen. Sie eignet sich auch bestens zum Aufpolstern eingefallener Gesichtsbereiche, zum Modellieren der Wangenknochen oder der Kinnpartie und des Gesichtsovals. Es wird gezielt je nach Bedarf in obere, mittlere und tiefere Hautschichten injiziert, wobei ein sofort sichtbarer Glättungs- oder Füll-Effekt entsteht. Das Ergebnis ist aber vom Alter und der Tiefe der Falten abhängig. Extrem tiefe Falten, die bereits narbenartig eingezogen sind, können durch die Faltenunterspritzung nur bedingt korrigiert werden. Häufig können in diesen Fällen erst nach mehreren Anwendungen Verbesserungen sichtbar werden.

Hyaluronsäure ist eine natürlich vorkommende Substanz in unserer Haut. Sie ist ein wichtiger Bestandteil der extrazellulären Matrix der Dermis, innerhalb derer sie den Interzellularraum stabilisiert und für die nötige Wasserbindung sorgt. Mit zunehmendem Alter büßt sie an Qualität und Menge ein. Dieser Abbau wirkt sich auch auf die Dermis aus: die Haut wird trocken, es entstehen Fältchen und schließlich Falten. Auch die Wangen und die Lippen verlieren an Substanz. Dank der Volumen gebenden und  Feuchtigkeit spendenden Eigenschaften können die Falten aufgefüllt und die Gesichtskonturen wieder geglättet sowie Lippen wieder aufgefüllt werden.

Je nach Lage der Fältchen und Falten kommen Hyaluronsäure-Präparate unterschiedlicher Konsistenz zum Einsatz. Somit ist die Gesamtmodellierung eines Gesichtes möglich. Um eine zusätzliche Straffung der abgesunkenen Partien zu erreichen, empfiehlt sich die Verbindung mit einem sogenannten Fadenlifting. Hierbei wird eine zusätzliche Festigung des Gewebes erreicht.

Die Behandlung ist unkompliziert und erfolgt ambulant. Die Injektionen sind nur wenig schmerzhaft. Eine Oberflächen-Anästhesie oder besonders bei Lippenbehandlungen eine Nervenblockade verringern den Schmerz fast vollständig. Im Allgemeinen genügen bei den meisten Patienten ein bis zwei Behandlungen im Jahr um den erreichten Effekt zu erhalten.

Ich arbeite mit sogenannten stabilisierten oder vernetzten Hyaluronsäuren, die mit der körpereigenen Hyaluronsäure identisch ist. Da diese keine tierischen Anteile mehr enthalten, sondern unter höchsten Sicherheit- und Hygienevorkehrungen labortechnisch hergestellt werden, ist eine Übertragung von Krankheiten ausgeschlossen und ein Allergietest nicht notwendig.

Eine im Anschluss durchgeführte Kühlung des Bereichs beruhigt den behandelten Bereich und wirkt einer Schwellung und Rötung entgegen. Vermeiden sollten Sie eine Massage der unterspritzten Bereiche, da dies zu einer Verformung führen kann.

Wenn trotz der Abschiebung nach der Faltenunterspritzung Unregelmäßigkeiten bestehen bleiben, sollten Sie sich erneut bei mir vorstellen. Ich kann dann gezielt die entsprechenden Bereiche korrigieren.


 

                                                                                                                   

 


 





Kontraindikationen der Behandlung mit Hyaluronsäure sind:

  • Autoimmunerkrankungen
  • Einnahme von Acetylsalicylsäure (Aspirin), Marcomar, Kortikosteroiden


Verhaltensmaßregeln nach der Behandlung: 

  • ca. 2 Wochen starke Sonnen- und Hitzeexposition (Sauna, Solarium) sowie extreme Kälte meiden.